Amarra

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Thor Odinson

nordische Mythologie

Thor Odinson - Wirken des Donnergottes

Klick auf Bild oder Url führt zu Amazon, wo mit "Blick ins Buch" eine große Leseprobe möglich ist.

Thor Odinson - Wirken des Donnergottes

Umfang: ca. 55200 Worte = 240 Normseiten
Inhalt und Titelbild: © Renate Steinbach

das Kindle-ebook gibt es zu 4,99€ bei Amazon
das Taschenbuch erhalten Sie dort zu 10,99€


Kurzbeschreibung

Thor ist vermutlich der beliebteste Gott der germanischen Mythologie. Viel gibt es über ihn zu berichten. Thor, im Süden Donar genannt, ist der Donnerer. Er ist Donner- und Gewittergott, der Wettergott schlechthin. Er ist Midgards (der Menschenwelt) großer Beschützer, schenkt Fruchtbarkeit und bewahrt vor den Angriffen der riesischen Jöten. Seine Waffe, der Hammer Mjölnir, wird heute vielmals als Glaubenszeichen, als Schmuckstück getragen von den Anhängern der alten Götter.

Hin und wieder wird er als jähzoniger Raufbold beschrieben, was ihm sicherlich nicht gerecht wird. Thor ist ein Gott! Thor ist mutig und stark, selbst sehr groß, absolut treu und stets verlässlich.

Hier wird Thors Sein und Wirken beschrieben, doch nicht aus der Sicht des Betrachters, sondern mit seinen eigenen Worten; so, als erzähle der Gott selbst.

Die alten Geschichten werden dabei nicht umgedeutet. Alles ist möglichst nahe an der Edda gehalten und genommen, wie es dort beschrieben wird. Aber es wird versucht, die Geschichten in Zusammenhang zu setzen und auch in eine zeitliche Abfolge zu bringen. Nicht der Inhalt ändert sich, sondern nur die Sicht der Dinge.

Und das kann sehr bereichernd sein, wenn man sich darauf einlassen mag. Denn die Reise führt vom Ursprung der Zeiten bis zu deren Ende und mündet im Jetzt, wo die alten Götter noch immer erfahrbar sind und für die Menschenwelt wirken.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü