Amarra

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Erwachen

Amarra > Bände 17 - 24

Erwachen (Zyklus der Nebelreiche 21)

Klick auf Bild oder Url führt zu Amazon, wo mit "Blick ins Buch" eine große Leseprobe möglich ist.

Erwachen

Zyklus der Nebelreiche, Band 21

Umfang: ca. 87800 Worte = 354 Normseiten
Inhalt und Titelbild: © Renate Steinbach

das Kindle-ebook gibt es zu 0,99€ bei Amazon

Kurzbeschreibung

Tharas Sklaven, sagt man, sind die Besten: Sie fühlen nicht, sie reden nicht, sie denken nicht. Aber sie funktionieren. Im Königreich Thara stellen sie einen Reichtum dar. Ihre Existenz setzen die freien Menschen der von Haustieren gleich; sprechen ihnen so in gewisser Weise das Menschsein ab.

Man sagt, ihr Geist ruhe nicht ihnen. Andere, die es etwas besser wissen, sagen, ihr Geist schlafe.

Doch was schläft, kann erwachen!

Als Tharas Sklaven erwachen, verändert sich das Land. Die Freien lernen, die Sklaven zu fürchten. Brandschatzend, mordend und plündernd ziehen sie durch die Berge. Tharas Soldaten greifen rücksichtslos durch. Doch sie schützen nur die Städte.

Oben in den Bergen steht ein Tempel und als die Sklaven diesen überfallen und in ihre Gewalt bringen, wenden sie sich nicht mehr allein gegen ihre Unterdrücker, sondern machen sich den Priesterstaat Amarra zum Feind, dessen Herr nicht bereit ist, sich berauben zu lassen.

Dies ist der einundzwanzigste Band des Zyklus der Nebelreiche; wie alle anderen ist er in sich abgeschlossen und kann auch ohne Kenntnis der anderen Bände gelesen werden.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü